In der Schweiz wurden 2021 wieder mehr Treibstoffe konsumiert als im Vorjahr. Während Autotreibstoffe beinahe das Niveau von vor der Corona-Pandemie erzielten, lag der Absatz der Flugtreibstoffe nach wie vor deutlich darunter. Der Trend zu grösseren Tankstellenshops setzt sich fort, und das Energieangebot an den Tankstellen wurde weiter ausgebaut.

Der Absatz von Treibstoffen für den Strassenverkehr belief sich 2021 auf rund 6,16 Milliarden Liter und lag somit 1.2% über demjenigen des Vorjahres. Damit erreichte das Absatzvolumen gut 93% des Vor-Coronajahres 2019. Während Benzin gegenüber 2020 um 2.7% zulegte, stagnierte der Absatz von Diesel. Der Anteil biogener Komponenten am Gesamtabsatz des Benzins stieg von 2.1% auf 2.8%. Beim Diesel sank der biogene Anteil erstmals seit Einführung der Biotreibstoffe von 5.9% im Vorjahr auf 4.6%. 

Der Absatz von Flugpetrol nahm gegenüber 2020 um 11.5% zu und betrug 990 Millionen Liter. Dies entspricht nach wie vor weniger als der Hälfte (rund 44%) des Absatzes im Jahr 2019.

Ende 2021 gab es in der Schweiz 3325 Markentankstellen, 32 weniger als ein Jahr zuvor. Unverändert blieb die Zahl der Tankstellen an Autobahnen (65). Der durchschnittliche Treibstoffabsatz pro Tankstelle betrug 1.29 Millionen Liter. Die Zahl der Tankstellen mit Shop blieb mit 1358 konstant, wobei sich der Trend hin zu grösseren Shops fortsetzte: Tankstellenshops mit einer kleineren Fläche als 50 m2 gab es 30 weniger, auf der anderen Seite stieg die Zahl der grösseren Shops um 31. Ebenfalls konstant blieb das Angebot an Erdgas-Zapfsäulen (102 Anlagen). Es gab Ende 2021 58 Anlagen mit Flüssiggas, ein Plus von 15 Anlagen. Die Markentankstellen mit einer Strom-Schnelladestation nahm von 58 auf 109 zu und verdoppelte sich damit innert Jahresfrist beinahe. Wasserstofftankstellen waren 9 in Betrieb, vier mehr als im Vorjahr.

Roland Bilang, Geschäftsführer von Avenergy Suisse: «Diese jüngsten Kennzahlen weisen darauf hin, dass der Treibstoffabsatz voraussichtlich wieder in etwa das Niveau erreichen wird, das er vor der Corona-Pandemie hatte. Zwar kann die Verfügbarkeit von biogenen Treibstoffen zeitweise begrenzt sein, die Angebotspallette an den Tankstellen wird jedoch stets ausgebaut, insbesondere was die Energie für elektrisch angetriebene Fahrzeuge anbelangt». 

Eine tabellarische Zusammenstellung der Daten liegt bei.

Auskunft:
Roland Bilang, Geschäftsführer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Mobile 079 371 04 44

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.